CBD Öl Hund: Pflanzenkraft gegen viele Alltagsbeschwerden

Ihr Ratgeber für CBD-Öl für Hunde

Hunde haben noch immer die Gene des Wolfs und deshalb fällt es vielen von ihnen schwer, Schmerzen und andere Beschwerden offen zu zeigen. Denn wenn ein Wolf früher verwundet war, galt er für Feinde und innerhalb des eigenen Rudels als schwach und angreifbar – eine große Gefahr für das eigene Leben. Dennoch können verantwortungsvolle Hundehalterinnen und Hundehalter an verschiedenen Anzeichen erkennen, dass mit Ihrem Liebling etwas nicht stimmt:
  • eine sehr schnelle oder flache Atmung
  • Hinken oder andere veränderte Bewegungsabläufe
  • Appetitlosigkeit, Durchfall oder Erbrechen
  • zögerliches und defensives Verhalten oder Zittern
  • verändertes Aussehen der Augen
In diesen Fällen können Schmerzen oder andere Krankheiten vorliegen, die unbedingt von Ihrem Tierarzt abgeklärt werden sollten. Zusätzlich können Sie auch selbst aktiv werden, um Alltagsbeschwerden und Schmerzen bei Ihrem Liebling auf natürliche Art und Weise zu behandeln. Als besonders gut geeignetes Mittel gilt CBD Öl für Hunde. Es hilft bei Hunden insbesondere bei diesen Beschwerden:
  • (chronische) Schmerzen und Entzündungen
  • Ängste und Panikattacken
  • Schlaflosigkeit und Schlafstörungen
  • Appetitlosigkeit und Bauchschmerzen
  • Haut- und Fellbeschwerden

Was ist CBD Öl für Hunde?

CBD Öl wird in der Regel aus den Blüten der weiblichen Hanfpflanze gewonnen. Hanf ist bereits seit Jahrtausenden eine wichtige Heil- und Nutzpflanze für Mensch und Tier, das in den vergangenen Monaten und Jahren einen wahren Hype erlebt.

Im Gegensatz zu THC hat es keine psychoaktive (also berauschende) Wirkung und kann somit legal erworben und genutzt werden, ohne rechtliche Konsequenzen zu befürchten.

Die gesundheitsfördernden Wirkungen von CBD Öl sind nach wie vor Gegenstand der medizinischen Forschung.

Es gilt aber mittlerweile als erwiesen, dass Cannabidiol sich positiv auf das körpereigene Endocannaboid-System auswirkt, das wiederum das Immunsystem und das zentrale Nervensystem beeinflusst.

CBD Hund: Welche Beschwerden werden gelindert?

CBD-Öl wird eine Vielzahl an wohltuenden Eigenschaften zugeschrieben, zum Beispiel:

  • Linderung von Schmerzen und Entzündungen
  • Beruhigung bei Ängsten, Stress und Panik
  • Unterstützung beim Ein- und Durchschlafen
  • Hilfe bei Erkrankungen der Gelenke wie Arthritis oder Arthrose
  • Abhilfe bei Verdauungsstörungen und Hautproblemen

 

Cannabidiol soll sich auch auf psychische Probleme wie Depressionen positiv auswirken, stimmungsaufhellend sein und unruhiges und nervöses Verhalten verbessern.

CBD Öl Hund: Pflanzenkraft gegen viele Alltagsbeschwerden

CBD Öl von Fitono Dog

Die Fitono GmbH mit Sitz im bayerischen Gräfelfing wurde erst vor wenigen Jahren gegründet und spezialisiert sich auf die Produktion und den Online-Vertrieb hochwertiger CBD Öle für den Hund.

Dabei achtet das Unternehmen strengstens darauf, dass die angebotenen Artikel biologisch erzeugt werden, frei von Pestiziden sind und besonders gut von Tieren vertragen werden.

Von uns eine klare Empfehlung aufgrund dieser Philosophie und auch wegen der vielen positiven Erfahrungen, die wir und viele andere Herrchen und Frauchen mit CBD Ölen von Fitono Dog gemacht haben.

Im Sortiment befinden sich verschiedene Premium CBD Öle in unterschiedlichen Größen und Konzentrationen für Hunde verschiedener Gewichtsklassen. Fitono bietet daneben auch spezielle Sets sowie CBD Pfotenbalsam für alle Haustiere an.

Einige der Vorteile von Fitono CBD Öle für Hunde

Hier einige der Vorteile, die CBD Öle für Hunde von Fitono unserer Meinung nach besonders auszeichnen:

  • Verwendet wird ein besonders mildes Trägeröl (MCT-Öl aus Kokosfett), das schnell absorbiert wird und nicht so bitter schmeckt.
  • Es werden 30 ml-Flaschen angeboten, die ein besseres Preis-/Leistungsverhältnis bieten und weniger schnell aufgebraucht sind.
  • Aufgrund des guten, leicht nussigen und herben Geschmacks können Sie das Öl direkt mit einer Pinzette auf die Zunge Ihres Hundes träufeln oder von einem Löffel ablecken lassen. Alternativ lässt sich das CBD Öl für Hunde auch unter das Futter mischen.

 

Noch ein Tipp von uns: CBD Öle sind zur langfristigen Anwendung konzipiert und gedacht. Es kann einige Wochen dauern, bis der gewünschte Effekt eintritt. Also gilt auch hier – seien Sie geduldig.

CBD Öl Hund: Pflanzenkraft gegen viele Alltagsbeschwerden

Viel positives Kundenfeedback spricht für sich

Noch nicht überzeugt? Schauen Sie doch mal auf der Webseite von Fitono Dog vorbei und lesen Sie sich die zahlreichen positiven Rezensionen zu den CBD Ölen durch. Sandra F. zum Beispiel lobt die entspannende Wirkung des CBD Öls für Hunde. Heike I. freut sich über das schöne Fell ihres Vierbeiners, das nach der Einnahme von Premium CBD Öl mehr glänzt. Es gebe keine Schuppen mehr und ihr Hund würde sich nicht mehr kratzen. Hundepsychologin Kirsten Mahne zeigt sich ebenfalls begeistert von der Anwendung des CBD Öls. Ihre Hündin Leni stammt aus dem griechischen Tierschutz. Nach der Adoption sei das Tier ängstlich, unsicher und gestresst gewesen. Nach Verabreichung der CBD Tropfen sank das Stresslevel nach und nach. Probieren Sie CBD Öl für Hunde doch einfach mal selbst aus und erfahren Sie, wie gut das Produkt bei Ihrem Liebling ankommt. Starten Sie anfangs mit einer geringen Dosierung und finden Sie dann schrittweise die richtige Menge, die den gewünschten Effekt erzielt. Wir wünschen Ihnen und Ihrem Hund auf jeden Fall gute Gesundheit und ein sorgenfreies Leben. Entdecken Sie diese Empfehlungen für Ihren Liebling: