Hundeleine geflochten

Ihr Ratgeber für eine geflochtene Hundeleine

Eine geflochtene Hundeleine ist modisch, sieht gut aus und liegt vielen Hundebesitzern gut in der Hand. Doch woraus sollte die Hundeleine geflochten sein, welche Eigenschaften soll sie haben und gibt es Nachteile? Für alle die überlegen eine geflochtene Hundeleine zu kaufen oder zu basteln haben wir ein wenig recherchiert.

Das Material: Woraus wird die Hundeleine geflochten?

Geflochtene Hundeleinen werden aus unterschiedlichen Materialien angeboten:


Paracord

Paracord, 550 cord oder Parachute Cord ist ein Material das ursprünglich aus Amerika stammt. Dort wurde es im zweiten Weltkrieg zur Herstellung von Fangleinen für Fallschirme hergestellt. Parachute bedeutet auf Englisch Fallschirm und Cord ist die Schnur oder Leine. Eine Paracordleine besteht aus vielen eng miteinander verflochtenen Nylonsträngen. Sie ist etwas elastisch und sehr reißfest was günstig ist wenn man einen kräftigen Hund hat, der ganz gern einmal Reißaus nimmt wenn man ihn zum Beispiel vor einem Geschäft angebunden lässt. Paracord ist in verschiedenen Stärken und Farben erhältlich. Eine aus Paracord geflochtene Hundeleine kann daher hübsch bunt sein.


Nylon

Nylon war die erste vollständig synthetisch hergestellte Faser die erfunden wurde. Zunächst wurde es zur Herstellung von Strümpfen und Zahnbürsten verwendet, doch mittlerweile kann man auch viele andere Dinge aus Nylon bekommen, zum Beispiel eine geflochtene Hundeleine. Es ist gut waschbar wenn der Hund die Leine zum Beispiel beim Rollen in einem Schlammloch durch den Dreck gezogen hat. Wie Paracord ist es auch in vielen Farben erhältlich, erreicht aber nicht dieselbe Reißfestigkeit.


Leder

Leder ist das traditionelle und edelste Material für Hundeleinen. Es wird aus gegerbter Tierhaut hergestellt und ist 100% natürlich. Von Natur aus kommt es hauptsächlich in Gelb- und Brautönen vor, kann aber in vielen anderen Farben gefärbt sein. Sollte Ihr Hund die Angewohnheit haben auf seiner Leine zu kauen ist ungefärbtes Leder gesünder für Ihn als Kunststoffe. Allerdings sollte es nicht nass werden, da es beim Trocknen brüchig wird und dann leicht reißt. Auch besteht die Gefahr, dass der Hund die Leine mit der Zeit durchkaut. Mit entsprechenden Lederpflegemitteln kann die Lebensdauer einer Lederleine bei regelmäßiger Verwendung deutlich verlängert werden.

Das Design: Wie soll die Hundeleine geflochten sein?

Wie schon erwähnt kann eine geflochtene Hundeleine bunt sein. Meist werden allerdings eine oder zwei gut zusammenpassenden Farben ausgewählt wenn eine Hundeleine geflochten wird. Die Wahl der Farbe ist eine Geschmacksfrage. Es ist jedoch sinnvoll nicht nur die Fellfarbe Ihres Hundes sondern auch Ihre bevorzugten Kleidungsfarben zu berücksichtigen.

Eigenschaften: Welche Extras sollen in die Hundeleine geflochten sein?

Ein wichtiges Kriterium bei der Auswahl jeder Hundeleine ist ihre Länge. Geflochtene Hundeleinen werden üblicherweise nicht mit einem stufenlos verstellbaren Ausziehmechanismus verkauft. Sie haben eine entsprechend kürzere Maximallänge und Ösen mit denen sie auf unterschiedliche Längen verkürzt werden können. Überlegen Sie vor dem Kauf oder dem Basteln welche Längen Sie in unterschiedlichen Situationen für Ihren Hund benötigen.
Wenn Sie oft Nachts mit Ihrem Hund unterwegs sind solle zumindest ein reflektierender Strang in die Hundeleine geflochten sein. So werden Sie und Ihr Hund von entgegenkommenden Autofahrern besser gesehen.

Noch ein Tipp zum Abschluss

Selbst basteln macht Spaß, aber achten Sie dabei darauf, dass die Verbindungen zu den Metallteilen auch wirklich gut halten. Die beste geflochtene Hundeleine hilft nichts wenn sie sich beim ersten Ruck vom Haken trennt.

Ihre Meinung ist uns wichtig!

5/58 ratings
Menü schließen