Zugstopp Halsband

Ihr Ratgeber für Zugstopp Halsbänder

Sie möchten ein Halsband für Ihren Hund kaufen? Dann haben Sie generell die Auswahl zwischen einem Zugstopp-Halsband und einem Modell mit Klickverschluss. Der folgende Beitrag informiert Sie darüber, was ein Zugstopp-Halsband ist, welche Vorteile es bietet und auf welche Faktoren Sie beim Kauf achten müssen.

Was ist ein Zugstopp-Halsband?

Ein Zugstopp-Halsband (Schlupf-Halsband) ist kein Würgehalsband! Zugstopp-Halsbänder unterscheiden sich von herkömmlichen Produkten mit Dorn- oder Klickverschluss, dass sie sich nicht öffnen lassen. Um es Ihrem Vierbeiner anzulegen, ziehen Sie das Halsband über den Hundekopf. Das Halsband liegt locker am Hals an. An der Seite befindet sich eine Schnalle. Damit passen Sie es perfekt an den Hundehals an. Das Schlupf-Halsband ist mit einem Stopp bestückt. Zieht Ihr Hund an der Leine, zieht es sich bis zum Umfang des Hundehalses zu, ohne Ihren Vierbeiner zu würgen. Ein Zugstopp-Halsband zieht sich zusammen, wenn Ihr Hund zieht oder versucht, aus dem Halsband zu schlüpfen. Dadurch wird das Halsband für den Hund unangenehmer. Ein Zugstopp-Halsband eignet sich für das Hundetraining und Sie müssen es auch bei Spaziergängen im Alltag nicht abnehmen. Optisch ist ein robustes, langlebiges, solide verarbeitetes Zugstopp Halsband es nicht von einem herkömmlichen Halsband zu unterscheiden.

Materialien von Zugstopp-Halsbändern

Zugstopp-Halsbänder sind aus verschiedenen Materialien erhältlich. Es kann aus Fleece, Neopren, Polyamid, Leder, Tau, Paracord oder sonstigen Materialien bestehen. Fleece eignet sich hervorragend für kleine und empfindliche Hunderassen.

Neopren: Diese Bezeichnung wird für ein mit Neopren unterfüttertes Halsband verwendet. Es ist weich, wasserdicht und garantiert höchsten Tragekomfort. In Kombination mit Nylon eignet sich ein derartiges Halsband perfekt für Hunde, die gern baden.

Leder ist ein langlebiges und weiches Material. Es bietet ihrem Hund maximalen Tragekomfort. Eine Halsung mit zusätzlicher Polsterung schont den Kehlkopf Ihres Tieres. Ein Modell aus Leder ist eine elegante Alternative zu sportlich wirkenden Zugstopp Halsbändern.

Polyamid: Dieses strapazierfähige Material ist eine kostengünstige Alternative zu Leder. Es ist weich und für Ihren vierbeinigen Freund angenehm zu tragen.

Stoff: Halsbänder aus Stoff sind häufig handgearbeitet und mit Motiven bestickt. Bei Kauf eines Stoppzug-Halsbandes aus Stoff müssen Sie zwingend darauf achten, dass es mit einem zugfesten Material gepolstert ist. Das Modell Ihrer Wahl sollte zudem aus einer strapazierfähigen Stoffart gefertigt sein und darf sich bei Regen nicht mit Wasser vollsaugen.

Seide: Kordeln aus Seide werden ebenfalls zur Herstellung von Zugstopp Halsbändern eingesetzt. Das weiche, anschmiegsame Material bietet Ihrem Hund höchsten Tragekomfort. Es eignet sich auch für Hunde, die gern schwimmen und ist einfach zu pflegen.

Paracord: Paracord ist ein stabiles Material. Für ein Hundehalsband ist es ungeeignet. Ohne Polsterung kann sich Ihr Hund durch Verbrennungen durch Scheuern verletzen. Das Hundefell wird durch dieses Material ebenfalls beschädigt.

Für welche Hunde eignet sich ein Zugstopp Halsband?

Ursprünglich spezifisch für Windhunde entwickelt, eignen sich Zugstopp Halsbänder für jede Hunderasse. Ungeeignet sind Sie für Hunde mit breitem Hals und kleinem Kopf. Für Ihren Mops ist ein Halsband mit Klick- oder Dornverschluss besser geeignet. Die Variante mit Zugstopp eignet sich für Ihren langhaarigen und/oder starken, großen Hund, Welpe oder Seniorenhund. Da es locker am Hals anliegt, werden die Haare nicht eingeklemmt.


Die richtige Größe ist ein wichtiger Faktor

Das wichtigste Kriterium beim Kauf von einem Hundehalsband ist die Größe. Falls das Zugstopp-Halsband nicht exakt am Hundehals anliegt, kann es Ihren Hund würgen. Um die richtige Größe zu bestimmen, gehen Sie wie folgt vor:

– Ihr Hund muss gerade stehen.

– Messen Sie mit einem Maßband den Halsumfand an der Stelle, wo Sie das Zugstopp Halsband anlegen wollen.

– Vermessen Sie anschließend die Stelle hinter den Ohren bei Ihrem Vierbeiner.

– Sie müssen außerdem die Maße des größten Kopfumfanges bestimmen. Diese Stelle befindet sich bei den meisten Hunden direkt vor den Ohren.


Auswahl der geeigneten Breite

Nachdem Sie die Größe ermittelt haben, müssen Sie sich entscheiden, wie breit das Zugstopp Halsband sein soll. Als Faustregel können Sie sich merken: Je größer Ihr Hund ist, desto breiter sollte das Halsband sein. Das Halsband sollte mindestens so breit sein wie der Nasenspiegel von Ihrem vierbeinigen Begleiter. Sie dürfen gerne auch ein breiteres Modell auswählen. Der Druck, der durch das Ziehen auf das Halsband ausgeübt wird, ist ein weiterer wichtiger Aspekt. Falls Ihr Hund stark an der Leine zieht, müssen Sie ihm ein breiteres Zugstopp Halsband kaufen.

Aspekte, die Sie beim Kauf beachten müssen

Nicht alle angebotenen Zugstopp-Halsbänder können Sie individuell anpassen. Ist der eingearbeitete Zug zu lang, kann Ihr Hunde sein Halsband verlieren. Sie müssen zwingend darauf achten, dass sich der Zug Ihres Wunschmodells individuell einstellen lässt.


Vorteile und Nachteile von einem Zugstopp Halsband

Vorteile

  • ist schnell anzulegen und abzunehmen
  • für fast alle Hunderassen geeignet
  • Hund kann, wenn sein Halsband perfekt angepasst ist, nicht entschlüpfen
  • da das Halsband locker anliegt, können Sie Ihren nicht angeleinten Hund, falls nötig, am Halsband festhalten
  • in allen Größen, Farben und mit zahlreichen Designs erhältlich


Nachteile

  • Hunde mögen es nicht, wenn ihnen etwas über ihren Kopf gestülpt wird

Fazit:

Bei einem Zugstopp Halsband überwiegen die Vorteile. Sie eignen sich für alle Größen und Rassen. Zudem sind spezielle Modelle für Windhunde verfügbar. Bezüglich des Gewichtes und der Belastung müssen Sie keine Einschränkungen in Kauf nehmen. Auch breite Modelle eignen sich für kleine Hunderassen. Vorausgesetzt, Sie haben das Zugstopp Halsband richtig eingestellt, kann Ihr vierbeiniger Freund nicht aus dem Halsband entkommen und es werden keine Fellhaare eingeklemmt. Nicht jeder Hund mag es, wenn ihm sein Halsband beim Anlegen über den Kopf gezogen wird.

Ihre Meinung ist uns wichtig!

5/51 rating
Menü schließen