Gesundes Fleisch für Hunde

Gesundes Fleisch für Hunde

Inhaltsverzeichnis
    Add a header to begin generating the table of contents
    Scroll to Top

    Hochwertiges Fleisch steht an oberster Stelle auf dem artgerechten Speiseplan von Hunden. Es versorgt die Fellnasen mit wichtigen Nährstoffen und Proteinen und erhält deren Vitalität. Bei manchen Hundehaltern steht die Frage im Raum, welche Fleischsorten gut für deren Vierbeiner sind und was beim Füttern zu beachten ist. Zu Recht! Denn nicht jedes Fleisch ist für die Ernährung von Hunden geeignet. Hier erläutern wir Ihnen, wann welches Fleisch gesund für Hunde ist und geben Ihnen einige hilfreiche Tipps zur Hundeernährung.

    Grundsätzliches zum Fleisch für Hunde

    Egal, ob Sie fertiges Hundefutter füttern oder Barfen oder beides miteinander kombinieren: Es sollte sich immer um hochwertiges Fleisch handeln! Dies bedeutet, keine Schlachtabfälle, keine beigemengten Tiermehle, keine anderen Zusatzstoffe und keine Gewürze – mit der Ausnahme von für Hunde verträglichen Kräutern. Achten Sie also bitte auch bei fertigem Hundefutter auf Qualität. Nur so ernähren Sie Ihren treuen Begleiter wirklich gesund!

    Gerade jene Hundehalter, die Barf betreiben, möchten häufig wissen, welches Fleisch roh verfüttern werden darf. Die frischen Fleischsorten, die Hunde roh fressen dürfen, sind:

    • Kalbfleisch
    • Rindfleisch
    • Lammfleisch
    • Schaffleisch

     

    Schweinefleisch, Wild und Geflügel sollten Sie jedoch nur gegart in den Hundenapf geben. Insbesondere Schweinefleisch kann für Hunde extrem gefährlich werden, wenn es nicht ganz durchgegart ist! Grund: Rohes Fleisch vom Schwein kann mit dem Aujeszky-Virus (auch Suide Herpesvirus 1 genannt) befallen sein und dies führt bei Hunden zu einer tödlichen Erkrankung des Nervensystems (auch Pseudo-Tollwut)! Durch das Garen wird das Virus im Fleisch jedoch abgetötet und für Hunde unschädlich gemacht.

    Tipps zur Ernährung von Hunden

    Neben gutem Muskelfleisch gehören auch Innereien und Mägen zu gesundem Fleisch für Hunde. Denn sie enthalten Vitamine und Enzyme, die dem Hundeorganismus guttun. Allerdings sollten Sie diese Fleischarten nur gelegentlich verfüttern, maximal ein Mal in der Woche.

    In manchen Fällen gestaltet es sich für Hundebesitzer schwierig, das passende Fleisch für ihren Liebling zu finden. Dies kann beispielsweise dann der Fall sein, wenn es sich grundsätzlich um einen Hund mit empfindlichem Magen-Darm-Trakt, mit Allergien oder um ein Tier handelt, welches sich in oder nach einer Erkrankung befindet. Es kann zu Unverträglichkeiten kommen, die Futterverweigerung, Durchfall oder andere unangenehmen Dinge nach sich ziehen.
    Hier ist es sinnvoll, auf leicht verdauliche Fleischsorten wie etwa Huhn, Pute oder Truthahn zurückzugreifen. Rind ist hingegen schwerer verdaulich. Auch der Einsatz von Fisch im Futternapf entlastet den Organismus von Hunden und ist gesund. Er ist vitaminreich, mineralstoffreich und stärkt das Immunsystem. Sie können Ihren Vierbeiner ruhig mehrmals wöchentlich mit gekochtem, entgrätetem Fisch füttern.

    Kontaktieren Sie uns gerne, wenn Sie weitere Fragen zu gesundem Fleisch für Hunde haben!

    Bewerte es
    Blog

    Weitere Beiträge

    Treibball Hundesportart

    Informationen zum Hundesport Treibball

    Wenn Sie auf der Suche nach einem Hundesport sind, der Geschicklichkeit und Gehorsam Ihres Hundes trainiert, ist Treibball möglicherweise etwas für Sie. Diese abwechslungsreiche Hundesportart

    Hund fängt Ball bei Flyball

    Infos zum Hundesport Flyball

    Hundehalter mit ballbegeisterten Hunden finden möglicherweise im Hundesport Flyball genau das richtige Freizeitvergnügen. Diese Hundesportart ist noch relativ neu in der Riege der Freizeitaktivitäten mit