Blogreihe zu Hunderassen: Der Jack Russell Terrier

Blogreihe zu Hunderassen: Der Jack Russell Terrier

Inhaltsverzeichnis
    Add a header to begin generating the table of contents
    Scroll to Top

    Mit einem Jack Russel Terrier geht es aktiv zu, denn diese pfiffigen Kerlchen sind gerne in Bewegung und lieben Herausforderungen. Bei diesen Hunden heißt es zu Recht: Klein aber oho! In diesem Artikel unserer Blogreihe zu Hunderassen erfahren Sie einige interessante Details über den Jack Russell Terrier und seine ideale Haltung.

    Charakter und Wesen des Jack Russell Terriers

    Der Jack Russell Terrier zählt zu den sogenannten niederläufigen Terriern und stammt ursprünglich aus Großbritannien. Seine Ursprungsmutter namens Trump geht auf die Züchtung eines Pfarrers zurück, der John (Jack) Russell hieß. Als passionierter Jäger betrieb er seine Zucht mit Foxterriern und legte so Anfang des 19. Jahrhunderts den Grundstein für diese Rasse. Ende desselben Jahrhunderts wurde die Hunderasse nach Australien importiert und dort erfolgreich bei der Fuchsjagd eingesetzt. Ihr Vorteil war ihre kleine Körpergröße, die in Kaninchenhöhlen hineingelangen konnte, um die Fuchsbeute herauszuholen.

    Heute sind diese Hunde auf der ganzen Welt verbreitet und sehr beliebt. Sie haben einen kompakten Körperbau, der länger als hoch ist und eine lange Schnauze. In Bewegung trägt der drollige Vierbeiner seine Rute aufrecht. Charakteristisch sind auch seine großen Augen, die stets alles um ihn herum aufmerksam beobachten.

    Hier einige Beispiele, die den Charakter und das Wesen eines Jack Russell Terriers beschreiben:

    • fröhlich, neugierig und unterhaltsam
    • energiereich, lebhaft, ausdauernd und stur
    • sehr lernfähig, lernwillig und äußerst intelligent
    • athletisch, selbstbewusst und furchtlos
    • bewegungsfreudig, vorwitzig und lautstark

     

    Sie spielen zwar gerne mal den Clown und tun witzige Dinge, sind jedoch als reine Familienhunde oder für kleine Kinder nicht unbedingt geeignet.

    Haltungstipps zu Jack Russell Terriern

    Jack Russell Terrier sind langlebige Hunde von robuster Gesundheit, die bis zu 16 Jahren alt werden können. Dies sollte Ihnen bewusst sein, wenn Sie sich einen solchen Hund zulegen möchten. Erfreulich ist zudem, dass diese Hunderasse kaum zu Krankheiten neigt.

    Ebenso sollte Ihnen bewusst sein, dass die Robustheit von Jack Russells auch eine robuste, souveräne Hand bei der Erziehung erfordert. Dies gilt auch für Welpen. Ansonsten tanzt Ihnen der kleine Kerl ganz schnell auf der Nase herum.

    Nichtsdestotrotz sind diese Hunde durchaus anpassungsfähig, anhänglich und auf ihren Menschen bezogen. Da es kluge Jagdhunde sind, brauchen sie viel Auslauf und bestenfalls regelmäßige, ausgeklügelte Beschäftigung. Sie lernen wahnsinnig schnell und sind begeistert bei der Sache, wenn es darum geht, knifflige Situationen zu lösen. Gerne werden Sie auch als trainierte Schnüffelhunde eingesetzt, was sie mit großem Feuereifer erledigen.

    Aufgrund des kurzen Fells haaren sie wenig und die Pflege ist sehr unkompliziert. Auch die Mitnahme gestaltet sich wegen der geringen Körpergröße und des maximalen Körpergewichts von ca. 8 Kilogramm als unproblematisch.

    Bewerte es
    Blog

    Weitere Beiträge

    Gesundes Weihnachtsessen für Hunde

    Gesundes Weihnachtsessen für Hunde

    In der Weihnachtszeit machen sich viele Menschen Gedanken über ihr Weihnachtsmenü und auch über das Weihnachtsessen für deren Hunde. Andere meinen, ihrem Vierbeiner mit den

    Infos zum Canicross Hundesport

    Infos zum Canicross Hundesport

    Der Canicross Hundesport liegt absolut im Trend und begeistert viele fitnessbegeisterte Hundehalter. Diese Hundesportart findet im freien Gelände statt, wobei Hund und Mensch ein Team

    Blogreihe zu Hunderassen: Der Dackel

    Blogreihe zu Hunderassen: Der Dackel

    Der Dackel ist ein idealer Hund für Menschen, die viel draußen unterwegs sind und gerne herausfordernde Aufgaben an ihren Vierbeiner stellen. Denn trotz ihrer geringen