Vor einem roten Hintergrund sitzen zwei kleine Hunde in jeweils einem Rentier- und einem Weihnachtselfkostüm.

Verträglich und lecker: Festtagsessen für Hunde

Inhaltsverzeichnis
    Add a header to begin generating the table of contents
    Scroll to Top

    Zu Weihnachten oder anderen feierlichen Anlässen gönnen wir Menschen uns gerne ein Festtagsessen. Viele Hundefreunde möchten ihre Hunde nicht mit tropfender Schnauze sitzenlassen, wenn Sie das leckere Mahl zubereiten und sich dann schmecken lassen. Doch den Vierbeiner einfach mitfressen zu lassen, sollte Tabu sein, weil unser Essen für die Tiere unverträglich und teilweise sogar giftig ist. Hier bekommen Sie Tipps zur genussvollen Beschäftigung und ein verträgliches Rezept für ein Festtagsessen für Hunde.

    Schmackhafte Beschäftigung für Hunde an Festtagen

    An oder kurz vor Festtagen wird viel in der Küche gewerkelt – was Hunde regelrecht in der Schnauze kitzelt. Gerade dann sollten Sie für Beschäftigung Ihres Lieblings sorgen, damit er kein Essen von der Arbeitsplatte mopst oder sich anderen Unfug einfallen lässt.

    Neben dem Gassigehen mit Spiel und Spaß und dem Schlafen gehört das Fressen zu den Lieblingsbeschäftigungen vieler Hunde. Verbinden Sie einige der Vorlieben doch einfach, indem Sie Ihre Fellnase mit einer Schlemmerei spielerisch beschäftigen! Hierfür sind zum Beispiel sogenannte Kongs gut geeignet, die sich mit Hundefutter oder Leckereien nach Wahl befüllen lassen, an die der Hund nicht so leicht herankommt. Er muss etwas dafür tun, was ihn eine Zeitlang beschäftigen wird!

    Hier einige Inspirationen für schmackhafte Spielzeugfüllungen zur Beschäftigung für Ihren Hund, die nicht nur an Festtagen gut ankommen werden:

    • Naturjoghurt mit Kräutern und Trockenfutter
    • ungewürzte Reste von Fisch oder Fleisch
    • Hüttenkäse mit ungewürztem Tunfisch aus der Dose

     

    Natürlich können Sie auch einen Snackball oder ein anderes Spielzeug mit leckerem Inhalt zur Beschäftigung Ihres Hundes befüllen!

    Rezept für ein feines und verträgliches Festtagsessen mit Dessert für Hunde

    An Festtagen gibt es vielerorts Ente, die sich vielseitig zubereiten lässt. Auch für Hunde ist Ente ein Genuss, welcher in Maßen der Gesundheit zugutekommt. Entenfleisch enthält viel B1, was sich positiv auf das zentrale Nervensystem und den Stoffwechsel auswirkt. Allerdings ist Ente auch sehr fettig, weswegen sie nicht ständig auf dem hündischen Speiseplan stehen sollte. Als Festtagsessen für Hunde ist dieses Geflügel jedoch ein gesunder und leckerer Schnauzenschmaus!

    Hier kommt das Rezept für einen Ententopf für Hunde, der sich einfach zubereiten lässt:

    Zutaten:

    • Entenbrust
    • Kürbis (zum Beispiel Hokkaido)
    • Kartoffeln
    • Liebstöckel (frisch oder getrocknet)
    • etwas Selleriesalz
    • 1 EL Joghurt
    • 1 TL gehackte Haselnüsse (nur, wenn keine Allergie vorliegt)

     

    Zubereitung:

    Die Haut vom Entenfleisch abziehen und zur Seite stellen. Kartoffeln schälen und würfeln, ebenso das Fleisch und den Kürbis. Kartoffelwürfel und Kürbiswürfel in etwas Wasser mit Liebstöckel und einer Prise Selleriesalz fast gar kochen (je nach Würfelgröße etwa 6 bis 10 Minuten). Das Wasser sollte das Gargut gerade so bedecken. Kurz vor Ende der Garzeit von Kartoffeln und Gemüse das gewürfelte Entenfleisch und den Joghurt hinzugeben. Gut vermischen und fertig garen.

    Abkühlen lassen, in den Hundenapf geben und mit den Nüssen bestreuen.
    Die Mengen orientieren sich an der Größe Ihres Hundes. Als Faustregel gilt: Der Fleischanteil sollte etwa zwei Drittel betragen.

    Als Dessert können Sie Ihrem Liebling die Entenhaut als Leckerli zubereiten:

    • Entenhaut in einer beschichteten Pfanne ohne Öl anbraten und das Fett auslassen. Hautstücke abtupfen. Dann auf ein Backblech mit Backpapier geben und bei 180 Grad Ober-/Unterhitze für etwa 15 Minuten knusprig backen.

     

    Wir wünschen Ihnen und Ihrem Hund guten Appetit beim Festtagsessen!

    4.6/5 - (16 Bewertungen)
    Blog

    Weitere Beiträge

    Hund steht vor seinem Futternapf und leckt sich das Maul ab

    Tipps zu Fütterungszeiten für Hunde

    Tipps zu Fütterungszeiten für Hunde Damit Hunde gesund aufwachsen und möglichst lange vital bleiben, ist deren „richtige“ Fütterung von großem Belang. Beim Füttern geht es

    Dackel mit Heterochromie liegt in seinem Hundebett

    Tipps zu Hundebetten

    Das Angebot an Hundebetten, Hundekissen, Hundekörben und dergleichen ist riesig. Da stellen sich viele Hundehalter die Frage, welches Produkt sich am besten als Liegeplatz bzw.

    Ein Hund kurz davor eine Frisbee-Scheibe einzufangen

    Informationen zum Dog Frisbee Hundesport

    Für aktive Hundehalter und sportliche Hunde ist die Hundesportart Dog Frisbee eine wunderbare Freizeitaktivität, die Körper und Geist fordert. Allerdings eignet sich dieser Hundesport nicht

    Hund legt lächelnd seine Schnauze in die Hand seines Halters im Winter

    Gute Ernährung für Hunde im Winter

    Kälte, Nässe und Schnee setzen nicht nur uns Menschen in der dunklen Jahreszeit zu, sondern auch Hunden. Mehr oder weniger zumindest. Umso wichtiger ist eine